Kategorien
Bibel-Stück Predigt-Stück

Vertraut den neuen Wegen

Gottvertrauen und Migration stehen am Anfang dreier Religionen

„Vertraut den neuen Wegen“ wurde geschrieben 1989, in einer Wendezeit, als sich ein ganzes Volk auf einen neuen Weg machte. Das Lied geht letztlich zurück auf die Geschichte von Abram, der von Gott auf einen neuen Weg geschickt wird, zum Auswanderer und Flüchtling wird und zum Erzvater von Judentum, Christentum und Islam. Nur eine alte Geschichte?

„Vertraut den neuen Wegen“ wurde 1989 von Klaus Peter Hertzsch geschrieben, auf die Melodie von „Lob Gott getrost mit Singen“ (16. Jhdt.). Im Evangelischen Gesangbuch ist es die Nummer 395.

Die Geschichten um Abram (später Abraham) stehen im 1. Buch Mose, in den Kapiteln 11-25. In 1.Mose 12,1-4 schickt Gott ihn zum ersten und entscheidenden Mal auf einen neuen Weg.

Musik: „Morning Train“ von Wolf Schweizer-Gerth (lizensiert über Cayzland.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.